Reweschnier Reweschnier Reweschnier Reweschnier Reweschnier Reweschnier Reweschnier Reweschnier Reweschnier Reweschnier

Wandern

Blaubacher Rundwege

Wegelänge: von 2 bis 7 Km
(Laufzeiten von ca. 30 bis 120 Minuten)

Als Ergänzung zum überörtlichen Wanderwegenetz unterhält die Staatlich anerkannte Fremdenverkehrsgemeinde Blaubach auf ihrer Gemarkung eigene Wander- bzw. Spazierwege.

Die gut ausgeschilderten Routen sind je nach Wegelänge auch für weniger versierte Wanderer geeignet. Mit Ausnahme des gut ausgebauten Brezel-Rundweges verlaufen alle Strecken teilweise über unbefestigte Wege, so dass zumindest bei nasser Witterung festes Schuhwerk getragen werden sollte.

Die markierten Rund-Wege beginnen und enden jeweils in der Ortsmitte an der ehemaligen Milchsammelstelle (Kuseler Straße 14).

Die Wege können selbstverständlich in jeder Richtung begangen werden, jedoch wird empfohlen die angegebene Laufrichtung einzuhalten, weil auf diese Weise die in unserer Mittelgebirgslandschaft stets gegebenen Höhenunterschiede etwas sanfter bewältigt werden können.

 

Zwischen folgenden Wanderungen kann gewählt werden:




Brezel-Rundweg
(1,5 km)
Glocken-Rundweg
(ca. 2 km)
Weintrauben-Rundweg
(ca. 2 km)


Geißbock-Rundweg
(ca. 4 km)

Hahnenschrei-Rundweg
(ca. 4 km)
Reweschnier-Rundweg
(ca. 7 km)

 

Die Informationsbroschüre (mit Wanderkarte) der Gemeinde Blaubach können Sie auch als PDF-File herunterladen. (ca. 140 kB)

 

Veldenz Wanderweg

www.veldenzwanderweg.de

Download Hausprospekt

Unser Hausprospekt für Sie...

Hausprospekt 2017
(PDF 3 MB)

Informationen zur Gemeinde Blaubach:

Der Ortskern des Dorfes liegt an der Einmündung des Röhrbachs in das Tal des Blaubachs, der selbst nordöstlich beim Mayweilerhof entspringt und in südlicher Richtung zum Kuselbach hin abfließt.

Teilweise durch die Nähe zur nahen Kreisstadt Kusel begünstigt hat sich das früher überwiegend von der Landwirtschaft geprägte Dorf in den letzten Jahren zu einer beliebten ländlichen Wohngemeinde entwickelt.

 

Erste urkundliche Erwähnung: 1436

Einwohnerzahl: ~ 500

Höhenlage über NN (Ortsmitte): 278,0m Höchste Erhebung: (Ödesberg): 375,3m

Gemarkungsgröße:

314 ha

Waldfläche: rd. 100 ha

Gemeindewald: 49,9 ha